INFORMR: Ein Interview mit Rike Schiller und Jan Schipman

Nachdem ich gestern bereits eine kleine Lobeshymne auf das vielfältige Engagement von funk losgelassen habe, freue ich mich sehr, heute eine Diskussion über INFORMR, meinem liebsten Format, mit seinen Machern veröffentlichen zu dürfen.

Bildschirmfoto 2017-08-25 um 20.54.25 Weiterlesen „INFORMR: Ein Interview mit Rike Schiller und Jan Schipman“

Interview: Der junge Think Tank „European Zeitgeist“

Das Projekt European Zeitgeist formiert sich derzeit in meinem Studien- und Wohnort Bonn. Es begreift sich selbst als „Thinktank, der sich ideell der Europäischen Idee verschrieben hat“. Was zunächst nach „Pulse of Europe“-Abklatsch klingt, erweist sich bereits in den ersten Beiträgen als eine deutlich kritischer ausgerichtete Unternehmung, die mit (bilingualen) Buchbesprechungen, Kommentaren und bald auch eigenen Events im Raum Köln/Bonn Komplexität nicht aus-, sondern einladen will.

ezg-header

Um ein bisschen besser zu verstehen, wohin die Reise des Projekts EZG in den nächsten Wochen und Monaten gehen soll, habe ich die Gelegenheit ergriffen undMert Evdali, Marco Schmandt, Simon Clemens und Niko Gäb einige Fragen gestellt. Weiterlesen „Interview: Der junge Think Tank „European Zeitgeist““

KOYOTE: Interview mit den Macherinnen eines neuen Online-Magazins

KOYOTE ist ein neues, multimediales Online-Magazin, das sich ästhetisch und wissenschaftlich mit dem so aktuellen Thema und Begriff der Flucht auseinandersetzt. Es wurde im Rahmen des Masterstudiengangs Medienkulturanalyse an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf entwickelt und versammelt Texte, Collagen, Musikplaylisten und vieles mehr, um eine vielfältige Diskussion abzubilden und zugleich anzuregen.

Ich habe mich mit den vier Studentinnen hinter dem Projekt – Sophia, Nine, Nele und Katharina – unterhalten, um mehr über die Zeitschrift und ihr Konzept zu erfahren.

koyote-header-interview

Weiterlesen „KOYOTE: Interview mit den Macherinnen eines neuen Online-Magazins“

Widerwillig verlegen #3: Wolff Verlag – Ein Interview mit Verleger Robert Eberhardt

Der unabhängige Berliner Wolff Verlag publiziert seit 2008: Bücher vergessener Autoren, unbekanntere Werke großer Namen und ausgewählte Titel zeitgenössischer Autoren mit den Schwerpunkten Literatur, Kunst, Geschichte und Philosophie.

Was eine Verlagsarbeit für das öffentliche Leben bedeuten kann und ob eine persönliche politische Haltung des Verlegers mit all ihren Ausdrucksformen das Verlagsprogramm beeinflusst – darüber habe ich mich mit Verlagsgründer und -leiter Robert Eberhardt unterhalten.

robert-eberhardt-wolff-verlag

Weiterlesen „Widerwillig verlegen #3: Wolff Verlag – Ein Interview mit Verleger Robert Eberhardt“

Kaffee & Kapital: Ein Interview mit Martin Oetting

„Politik ist letztendlich nichts anderes als Gespräche“. Ein Satz von Martin Oetting, bis vor kurzem Marketing-Fachmann, jetzt Blogger für ein demokratischeres Deutschland.

Auch weil ich kaum einen Satz noch schneller unterschreiben würde als diesen von ihm, haben wir ein kleines Interview geführt.

kaffee-und-kapital

Weiterlesen „Kaffee & Kapital: Ein Interview mit Martin Oetting“

Carl Schmitt, der Anwalt des Reichs: Interview mit Reinhard Mehring

Das beste von Alexander Kluge geführte Interview, das ich bislang gefunden habe. Leider in einem YouTube-Video, das sich nur am Computer und nicht auf Smartphone oder Tablet ansehen lässt. Weiterlesen „Carl Schmitt, der Anwalt des Reichs: Interview mit Reinhard Mehring“

David Foster Wallace: Die leise, individuelle Rebellion

People hate people, not freedom.

Ohne es zu wollen, wird Wallace in diesem Interview (hier ganz zu sehen) zu einem Politiktheoretiker, der über eine Analyse der Gegenwartskultur zu Zukunftsprognosen gelangt. Weiterlesen „David Foster Wallace: Die leise, individuelle Rebellion“