Hartmut Leppin: „Justinian – Das christliche Experiment“

Manche Phasen der Geschichte, die einst ernsthaft kritisch waren, brennen sich in das kollektive Gedächtnis der ganzen Welt ein. Andere werden nicht mit diesem Wert belegt oder verlieren ihre Bedeutung durch eine Umgewichtung der gesellschaftlich vorherrschenden Meinungen. Gewalttaten erscheinen so geringer schlimm und moralischer Wandel als weniger wirkungsvoll.

leppin-justinian-1

Weiterlesen „Hartmut Leppin: „Justinian – Das christliche Experiment““

Einstieg in Justinian und die Bluhm‘sche Massentheorie

Mein nächster Schritt auf dem Weg hin zum besseren Verständnis des Rechts und der Juristerei nach der intuitiven Beschäftigung mit dem Grundgesetz und der eingehenderen Einführung in die Rechtsgeschichte durch das Buch von Uwe Wesel führt mich zum spätrömischen Kaiser Justinian I. und zum Corpus Iuris Civilis, dem von ebenjenem kodifizierten römischen Bürgerrecht.  Weiterlesen „Einstieg in Justinian und die Bluhm‘sche Massentheorie“

Das Grundgesetz: Eine Fundamentalrezension

Auf einem eigenen Blog kann ja jeder tun und lassen, was er will. Alles, was ihm oder ihr recht ist, sozusagen. Aber wie genau wissen wir eigentlich, was in dieser Gesellschaft allgemein rechtens ist und was nicht – und wie war das früher? Darum soll es heute und an den kommenden Montagen in einer zyklischen Serie gehen.

Ich möchte diese Serie einläuten mit einer Buchrezension. Mit einer Rezension des Grundgesetzes.

grundgesetz-foto-1

Weiterlesen „Das Grundgesetz: Eine Fundamentalrezension“