Risiko

Noch fünfmal schlafen, dann erscheint Poesi.

Ich habe vor ein paar Minuten das eintausendste Gedicht in die Datenbank für die App eingefügt – „Chiron“ von Hölderlin. Ich beginne jetzt, während ich das hier schreibe, auch zu merken, was für ein Meilenstein das ist, wie viel Arbeit das war und dass ich das Recht habe, einen kleinen Stein vom Herzen fallen zu lassen.

Aber schon seit einigen Tagen hat sich der Fokus meiner Aufmerksamkeit ein wenig von den Gedichten auf die nächsten Wochen verschoben. Diese Wochen halten etwas für mich bereit, das ich so vorher nicht gekannt habe: Eine angestrengte, aber trotzdem neugierige Ungewissheit.

Nachdem ich das Projekt mehr als ein Jahr auf Eis gelegt habe, traf ich die Entscheidung zu seiner Wiederaufnahme in einem Moment, in dem ich mir sicher war, kein Risiko mit der Entwicklung dieser App einzugehen: Ich wusste Ende Mai/Anfang Juni, dass ich die Entwicklung werde finanzieren können. Ich wusste, dass mir die Lektüre und das Bearbeiten der Gedichte Spaß machen würde und ich – wie schon vor zwei Jahren – inhaltlich enorm viel lernen würde.

Und dennoch: Jetzt ist alles auf einmal unsicher und zeigt sich als in allen Belangen verbesserungswürdig, herausfordernd – und wie ein Risiko. Denn ab Montag, wenn die App im App Store bzw. im Google Play Store steht, zählt all das Vergangene nicht mehr. Es zählt die Idee, die Poesi nach Außen transportieren will, und die Frage, wie sie sich darstellt und sich verbreitet.

Die Spannung und Vorfreude auf den Start wird dabei selbst zum Risiko: Erwarte ich mir zu viel von den ersten Tagen und Wochen? Werde ich überhaupt Rückmeldungen zur App bekommen – und werden sie zu Weiterem führen?

Darüber hinaus ist der Blick in die nächsten Wochen aber vor allem einer, der nicht weiß, welche Risiken die Möglichkeiten bereithalten, die durch das Risiko entstehen könnten. Das ist ein ziemlich verrücktes Gefühl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s