Poesi

Ich möchte heute eine für mich sehr besondere Ankündigung machen. Sie betrifft ein Projekt, an dem ich mindestens die letzten vier Monate fast täglich hart gearbeitet habe und dessen Ergebnis heute in zwei Wochen veröffentlicht werden wird.

Es ist eine App für Smartphones und Tablets und sie heißt Poesi.

Poesi ist ein Herzensprojekt von mir, dessen Idee ich schon seit zwei Jahren versucht habe zu realisieren. In einem zweiten Anlauf – 2016 hat das Projekt einen herben Rückschlag erlitten – habe ich es nun geschafft.

Die App ist eine digitale Lyrikanthologie. Sie umfasst zum Start über 1000 Gedichte von über 80 DichterInnen deutscher Sprache. Weitere, viele weitere werden folgen. Ich will in Zukunft auch englische, französische und italienische Gedichte hinzufügen.

Und so sieht sie aus:

poesi-groß-1

Poesi ist zum Entdecken da: Mit der App können neue Sprachwelten, Ideen, Geschichten und Lebensentwürfe kennengelernt werden. Sie hat den hohen Anspruch, die Lyrik endgültig ins digitale Zeitalter zu transferieren und dort salonfähig zu machen. Gedichte sind stigmatisiert als schwierig aber auch langweilig, als unnötig oder elitär. Das ist alles nicht wahr: Gedichte sind einfach wunderschön.

Um das zu beweisen habe ich keine Kompromisse gemacht: In Poesi zählt nur der Text – wie in einem Buch. Alles dient dem Text, seiner Aussage und seiner (hoffentlich intensivsten) Wirkung: das Layout, die Suchfunktion, die Filter und die Typographie. Die Gedichte sollen auf allen Gerätetypen bestmöglich zur Geltung gebracht werden.

Auch bei der Preisgestaltung ist Poesi wie ein Buch – aber mit Extraleistung. Einmalig zahlen, alles lesen: Das ist die Devise. Und wer einmal zahlt, kriegt auch alle zukünftig neu hinzukommenden Gedichte gratis dazu, kann sie einfach herunterladen.

Poesi erscheint am 9. Oktober für iOS (iPhone und iPad) und Android. Für zwei Wochen wird die App nur 99 Cent kosten, danach wird ihr regulärer Preis 3,49 Euro betragen. Das ist weniger als beinahe jedes Taschenbuch – und unfassbar viel reicher an Inhalt, Möglichkeiten und Erweiterbarkeit.


Weitere Informationen sind unter http://poesiapp.org zu finden.

2 Kommentare zu „Poesi“

    1. Ja, es gibt noch ein Problem mit der Datenbank. Sollte es sich länger verzögern, gebe ich hier noch einmal Bescheid. Ich hoffe aber auf eine Lösung in den nächsten Tagen und dann wird der Google Play Link auf poesiapp.org zu finden sein! Danke für Dein Interesse und hoffentlich auch für Deine Geduld!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s