Zu Jörg Fauser

Ich habe mir vorhin versehentlich Peperoni in die Augen gerieben. Ich konnte kurz nicht ins Licht. Jörg Fauser hätte dazu gesagt, ich hatte vorhin den „Horror“.

fauser-alles-1

Manchmal ist es einfach unmöglich, alles auszuhalten. Es braucht Medizin, der Mensch kann in gewissen Moment nicht mehr alleine sein, aber der Gedanke an Gemeinschaft verursacht in ihm noch größeres Bauchweh. Was tun? fragt sich da alles, um einen herum.

Fortkriechen und verstecken, in die Kissenburg, die leise Privathöhle, das ist die Antwort zu der ich dann immer gelange.

In meinen ersten Studienjahren war diese Privathöhle meine Liebe zu Jörg Fauser, der heute vor 30 Jahren verstarb. Meine Liebe zu einem, der immer unerkannt blieb.

Es gibt wenige Autoren, von denen ich alles gelesen habe, halbwegs systematisch und mit langen Atem. Ich bin dafür nicht geschaffen – offenbar nur dann, wenn ich eigentlich für nichts mehr geschaffen bin.

Und so ist Jörg Fauser der perfekte Autor für einen Leser im Halbschatten, kurz vor der Verzweiflung, als beschwichtigender Anker, der aber auch der Leidenschaft so viel genüge tut, dass sie sich endgültig wieder beruhigt.

Deshalb ist Fauser auch für mich alles, aber kein Unterhaltungsautor. Literaturgeschichtlich ist das zwar fast schon ein Klischee – aber hier hatte Marcel Reich Ranicki einfach unrecht.

Dieser Mann hat keine die Hochkultur plagende Unterhaltungsliteratur geschrieben. Er hat Literatur geschrieben, die immer Literatur bleibt, ganz gleich, was die Welt ist. Aus seinem Leiden hat Fauser die Sauerstoffmaske des Überlebens in den Untiefen der Textflut gerissen. Seine Texte sind Empathie für die letzten Momente und das Drehmoment im Bumerang, wenn er gerade beginnt, zurückzukehren und das Blatt zu wenden.

2 Kommentare zu „Zu Jörg Fauser“

  1. Danke für diese kleine Huldigung. Bin im Besitz der gleichen Box. Schneemann ist mein Highlight, Alles wird gut ist auch brillant, kann ich aber nur in Häppchen geniessen. Welches ist den Fav?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s