Philando Castile und „Gewaltkonjunktur“

Ich habe irgendwann in den vergangenen Tagen den folgenden Satz in einer wissenschaftlichen Publikation gelesen: „Gewaltforschung hat derzeit wieder Konjunktur“. Als ich heute wieder einmal dieses Video von Trevor Noah gesehen habe, habe ich mich an diesen Satz erinnert und mir ist es tatsächlich buchstäblich eiskalt den Rücken heruntergelaufen:

Denn auch wenn es nicht so scheint: Gewalt ist einer der Punkte, um den dieses Projekt ständig kreist.

Denn Gewalt ist Alltag in dieser Welt und jeder der das nicht glaubt, nur weil er sie nicht in seinem Leben sieht, lügt sich etwas vor.

Trotz aller Studien und positiven Nachrichten, die Glücksgefühle vermitteln wollen, indem sie Statistiken über die Gewaltfreiheit in der westlichen Welt präsentieren: Gewalt ist Alltag. Und es hilft hier – ich bin eigentlich der Letzte, der sowas sagen würde – es hilft hier nicht, die Perspektive zu ändern und zu versuchen, so einzelne Taten als Ausnahme zu entschuldigen.

Denn Gewalt ist keine Ausnahme, niemals. Sie ist, sobald sie passiert, immer schrecklich. Schrecklich – und schrecklich unverständlich.

Das Video zeigt es, in Noahs Sätzen: Er kommt nicht damit klar, worüber er reden soll. Und man kann es auch selbst versuchen: Der Mord an den unschuldigen Afroamerikaner Philando Castile, der vor den Augen seiner Freundin und seiner Tochter mit sieben Schüssen im Auto umgebracht wurde, ist auf allen sozialen Medien zu finden.

Es ist unerträglich. Niemand, wirklich niemand kann das bestreiten. Sonst ist er kein Mensch.

Genauso aber kann niemand darüber reden. Es hat einfach nicht zu geschehen. Aus mehr hat der Diskurs über Gewalt als Gewalt auch nicht zu bestehen: Gewalt hat keine Berechtigung dafür, zu geschehen.

Gewalt hinterlässt nämlich immer nur eines, das die Welt nicht ausfüllt, sondern sie wegnimmt: Gewalt hinterlässt einen riesigen, klaffenden, dunkel dräuenden Riss. In Partnerschaften, in Gemeinden, Städten, Ländern, Regionen, der Welt und dem Herzen.

Gewalt hat keine Daseinsberechtigung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s