#die3fragen – Damit Deutschland wieder ins Gespräch kommt

Der von mir hochgeschätzte Martin Oetting, mit dem ich hier auch bereits ein Interview geführt habe, hat in Kooperation mit der Initiative Die Offene Gesellschaft eine neue Kampagne auf die Beine gestellt. Sie läuft unter dem Hashtag #die3fragen und sucht mit drei eigentlich simplen Fragen Deutschland wieder neu in produktive, Gemeinschaft stiftende Gespräche zu führen.

Martin führt in einem Eintrag auf seinem Blog Kaffee & Kapital bereits sehr gut in die Idee hinter dem Ganzen ein. Daher will ich mich hier darauf beschränken, die drei Fragen kurz zu präsentieren und das zugehörige Video mit beispielhaften Antworten, die Martin zusammen mit seinen Projektpartnerin Judith Döker zusammengetragen hat.

Zunächst ohne weitere Umschweife #die3fragen:

  1. Wann hast Du das letzte Mal Glück erlebt, und was war das?
  2. Was müsste sich in Deinem Leben ändern, damit Du häufiger Glück erlebst?
  3. Und nun zum großen Ganzen: was müsste sich in Deutschland ändern, damit mehr Menschen mehr Glück erleben? Und diese Frage ist durchaus politisch gemeint.

Im aktiven Einsatz dieser drei Fragen haben Martin und Judith erlebt, wie Menschen, wildfremde und ganz eng bekannte, gleichermaßen aus sich herauskamen. Sie dachten intensiv über ihr Leben nach und darüber, was besser werden kann.

Immer wieder – das zeigt auch das Video – kommen dabei auch politische Themen auf. Aber sie werden nicht mit Hass, Hinterhältigkeit oder Verzweiflung assoziiert und debattiert – sondern vorsichtig und differenziert betrachtet. Die These der beiden, hinter dem Projekt #die3fragen ist daher auch, dass sie den Menschen wieder klarmachen:

[D]ie eigentliche Aufgabe der Politik besteht darin dafür zu sorgen, dass dauerhaft mehr Menschen mehr Glück erleben können.

1 Kommentar zu „#die3fragen – Damit Deutschland wieder ins Gespräch kommt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s