Poesie Handverlesen: Übersetzung als Gebärde

handverlesen-1

Es hat mir etwas die Sprache verschlagen, das anderen eigentlich erst zur Sprache helfen will: das Übersetzungsprojekt „Poesie Handverlesen“.

Stumm ist es, Stille poetisch erfahrbar machend. Es redet visuell von Gedichten, die ihren eigenen Klang sonst erst bei der Lektüre erfahrbar werden lassen.

Unser Übersetzungsprojekt »handverlesen« erarbeitet die erste gebärdensprachliche Anthologie deutscher Lyrik. Eine solche ist in Deutschland bislang noch nicht erschienen. Gebärdensprachliche Literaturübersetzungen sind immer noch Pionierarbeit. Mit der geplanten Publikation wollen wir das ändern.

Geleitet wird das Ganze von zwei Kulturwissenschaftlerinnen, die schwerpunktmäßig als Expertinnen für Gebärdensprache bzw. als Literaturvermittelnde arbeiten.

Gezeigt werden auf der Webseite des Projekts die ersten Ergebnisse dieser Pionierarbeit und bereits diese kleinen Ausschnitte haben eine ganz eigentümliche Kraft.

Sie zeigen die Macht von Übersetzungen – und was eine Sprache in ihrem Kern ausmacht. Sprache ist in erster Linie nämlich Transformation und die Bewegung die dahinter steckt.

Der Körper der Übersetzerin macht dies sichtbar. Die einzelnen Zeichen der Hand und des Mundes werden nur zu dem, was sie aussagen nur, weil sich die Muskeln der Arme, der Finger, des ganzen Leibes arbeitend fortbewegen, immer zum nächsten Zeichen. Sie sind der wahre Zusammenhang. Einen solchen stellen sie gleichzeitig auch zu den Wörtern der geschriebenen drei Gedichte von Hilde Domin, Rainer Maria Rilke und Andrea Heuser her, die auf der Seite exemplarisch gezeigt werden.

Die zweisprachige Publikation ist in einem Umfang von fünfzig Gedichten konzipiert, die vollständig auf deutsche Gebärdensprache übersetzt werden. Da die gebärdensprachlichen Übersetzungen als Bewegtbilder eine filmbasierte Darstellung erfordern, ist die Publikation multimedial konzipiert. Das traditionelle Buchformat wird mit digitalen Formen (DVD und Webpräsenz) verknüpft.

Eine der wenigen zurzeit angekündigten Publikationen, die ich tatsächlich mit Spannung, fast schon Sehnsucht erwarte.

1 Kommentar zu „Poesie Handverlesen: Übersetzung als Gebärde“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s