marx200

Die Gespenster von Karl Marx ziehen weiter ihre Kreise – jetzt auch in einem Erinnerungsprojekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem Verein Helle Panke e.V. mit dem Titel marx200.

Erinnern will die multimediale Webseite an drei Jubiläen: 200 Jahre Geburtstag von Karl Marx (daher der Name), 150 Jahre „Das Kapital“ und natürlich 100 Jahre Russischen Revolution von 1917.

Um unter diesem Stern die kritische Auseinandersetzung mit Marx anzuregen, soll mit Videos, Veranstaltungstipps, Einführungs- und Originaltexten und historischen Dokumenten das Werk von Marx (neu) aufgeschlossen werden. Auch eine Linkliste mit vielen wertvollen Tipps gibt es.

Es ist dabei explizit auch eine Auseinandersetzung, die sich selbstkritisch betrachtet, das Scheitern des Sozialismus konstatiert, aber trotzdem gegen den Kapitalismus arbeiten will. Was sie mir erst recht sympathisch macht.

Darüber hinaus leitet dieser kleine Hinweis eine Woche auf Worte des Widerstands ein, die sich eigentlich ausschließlich mit marxistischer Theorie bzw. von marxistischem Denken beeinflussten Persönlichkeiten auseinandersetzen wird. Dabei soll neben einem Buch von Peter Weiss vor allem (endlich) das Werk Antonio Gramscis im Vordergrund stehen.

Soviel sei vorab verraten, doch nun ist es an der Zeit, marx200 angemessen zu würdigen – indem man sich selbst durch das Angebot der Seite klickt. Es gibt einiges zu entdecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s